Was ist eine Girocard?

Girocard

Die Girocard, früher EC-Karte, ist eine von Kreditinstituten ausgegebene Kontokarte (Debitkarte), mit der Sie bei fast allen Einzelhändlern in Deutschland und im gesamten Euroland kostenfrei bargeldlos bezahlen können. Die Kartenzahlung bestätigen Sie entweder mit einer PIN oder Ihrer Unterschrift. Die Girocard ist meiner Meinung nach in Deutschland die wichtigste Platikkarte für das bargeldlose Bezahlen.

Mit ihr gibt es auch Bargeld am Geldautomaten. Hier können jedoch je weitere Kosten entstehen, wenn Sie nicht am Geldautomaten Ihrer Bank oder im angeschlossenen Verbundnetz abheben.

Mein Tipp: Im Euroland zahlen Sie mit der Girocard überall kostenfrei. Es werden keine Gebühren wie etwa bei Kreditkarten berechnet. Bargeld außerhalb Deutschlands heben Sie entweder bei einer Partnerbank günstig ab oder Sie nutzen dafür besser die Kreditkarte. Fragen Sie bei Ihrer Bank nach den Gebühren. Eine Übersicht zu den Kosten einiger ausgewählter Banken finden Sie auch unter "Geldabheben im Ausland".

Maestro und V Pay

Für das Bezahlen mit Girocards gibt es zwei verschiedene Systeme oder besser Anbieter: Maestro von MasterCard und V-PAY von VISA. Im Grunde gibt es für Sie als Girokonto-Kunde keine Unterschiede. Beide Karten werden in Deutschland gleichberechtigt akzeptiert.

Maestro ist ein Bezahldienst von MasterCard. Die Technologie ermöglicht das bargeldlose Bezahlen sowie das Geldabheben an Automaten, sowohl national als auch international. Weltweit gibt es circa 15 Millionen Maestro-Akzeptanzstellen. Sie müssen dabei nur auf das Maestro-Symbol achten. Da es sich bei Maestro wie schon erwähnt um einen Debitkarten-Dienst handelt, wird gleich nach der Bezahlung oder Abhebung der entsprechende Betrag vom Girokonto abgebucht. Egal wo auf der Welt Sie die Maestro-Girocard einsetzen.

Maestro-Girocards sind mit einem EMV-Chip (EMV = Europay MasterCard VISA) und einer PIN ausgestattet. Im Gegensatz zu V PAY-Karten verfügen Sie zusätzlich über einen Magnetstreifen, der das Bezahlen in nichteuropäischen Ländern wie den USA oder Russland ermöglicht. Der Nachteil des Magnetstreifens ist allerdings, dass über ihn Daten ausgespäht werden können (Skimming).

Girokonten mit Maestro Girocard

Maestro
  1. 1822direkt Girokonto
  2. DKB Girokonto
  3. ING-DiBa Girokonto
  4. Norisbank Girokonto

V PAY ist ein von VISA im Jahr 2006 eingeführtes Bezahlsystem für Girocards. Alle V PAY-Karten sind ebenfalls Debitkarten; der Betrag wird direkt nach der Zahlung oder Abhebung vom Girokonto abgebucht. V PAY Girocards sind mit einem Chip anstelle eines Magnetstreifens ausgerüstet. Für jede Zahlung ist die Eingabe einer PIN erforderlich. Während der Bezahlung können die Daten nur über den EMV-Chip ausgelesen werden. Der Missbrauch durch ausgespähte Magnetstreifendaten (Skimming) ist hier nicht möglich.

Die hohe Sicherheit hat allerdings auch einen Nachteil: durch den fehlenden Magnetstreifen kann die Karte nicht in den USA, Asien, Russland oder der Ukraine für das Bezahlen oder Geldabheben eingesetzt werden.

V PAY

Konten mit V PAY Girocard

  1. Consorsbank Girokonto
  2. Comdirect Girokonto
  3. Wüstenrotbank Girokonto
  4. Targobank Girokonto
  5. Postbank Girokonto

Für welchen Girokarten-Typ Sie sich entscheiden, sollten Sie davon abhängig machen, wie Sie die Karte nutzen werden. Beim Einsatz in Deutschland gibt es keine Nachteile durch die Wahl eines bestimmten Systems. Und wenn Sie im Nicht-EU-Ausland sowieso die Kreditkarte nutzen, ist es völlig egal ob ihr neues Girokonto nun mit einer Maestro- oder V PAY Karte ausgestattet ist. Wichtiger ist bei der Girokonto Wahl, dass Sie bequem und kostenfrei in Ihrer Wohnumgebung Bargeld abheben können.

Ersatzkarte bei Defekt oder Verlust

Im Oktober 2015 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass eine EC-/Giro- Ersatzkarte nach Kartensperrung von der Bank nicht berechnet werden darf. Das Urteil erging gegen die Postbank und dürfte Signalwirkung haben. Um eine kostenfreie Ersatzkarte zu erhalten ist eine Sperrung also unbedingt nötig. Den Ersatz von defekten Karten können Banken weiterhin berechnen.

Mein Tipp: Wenn Ihre EC-/Girocard nicht mehr funktioniert und Sie Ersatz benötigen, vermeiden Sie Gebühren einfach, indem Sie die Karte Sperren lassen und eine neue anfordern. Die alte Bankkarte entsorgen Sie über die gelbe Tonne.

Copyright © 2016 www.girokonto-vergleich.net