Kontoauszüge

Kostenfrei werden Ihnen die Kontoauszüge monatlich in die digitale Postbox geschickt. Alternativ und nur für Angestellte teilnehmender Unternehmen: kostenloser monatlicher Kontoauszug per Werkspost.

Wer die Umsätze per Post nach Hause geschickt bekommen möchte, muss 3 Euro für die monatliche Zustellung, 5 Euro für 14-tägige Zustellung und für wöchentlich Umsatznachweise 10 Euro zahlen. Auch ein täglicher Brief mit Kontoauszügen ist möglich, kostet dann aber 25 Euro. Die Kosten werden quartalsweise in Rechnung gestellt.

Degussa Bank GiroBasic und GiroDigital

Aktualisiert am

Das Degussa Girokonto gibt es in der Variante GiroBasic und GiroDigital. Wobei sich diese Konten nur in wenigen Details unterscheiden. Überweisungen per Telefon, Internet oder in einer der über 300 Filialen kosten nichts extra. Nur für die EC-/Girocard wird ein jährlicher Kartenpreis in Höhe von 7,50 Euro berechnet. Wer eine Kreditkarte möchte, zahlt 64 Euro für eine MasterCard. Barabhebungen sind in allen Degussa Bank Filialen, an sämtlichen CashPool Automaten (z.B. Sparda-Banken, Targobank, Santander uvm.) und Automaten der ING-DiBa (Aral) kostenfrei möglich.

Degussa Girokonto Übersicht:

zum Angebot

Für wen eignet sich das Degussa Girokonto?

Alle die bei einem der großen Unternehmen wie Siemens, E.ON, Bayer, ThyssenKrupp, Continental usw. angestellt sind, oder einem Unternehmen angehören, bei dem die Degussa Bank einen "BankShop" betreibt, finden an dem Degussa Girokonto ein gutes Produkt. Denn sie zahlen keinerlei Kontoführungsgebühren, können (wenn eine Kasse vorhanden ist) Bargeld einzahlen, beleghafte Buchungen oder Schecks einreichen und haben einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Der Kontoauszug kommt dann auf Wunsch per "Werkspost". Onlinebanking und Telefonbanking geht natürlich auch. Wer eine CashPool Bank in der Nähe hat, kommt mit diesem Bankkonto auch immer bequem an Bargeld.

Produkt-Details:

Buchungen & Überweisungen: Beim Degussa Girokonto kostenfrei. Per Telefon, Internet-Banking oder als Auftrag in den Filialen. Auch SEPA-Lastschriften. Keine Kosten bei Lastschrift-Rückgabe. Für beleghafte Buchungen oder formlose schriftliche Zahlungsaufträge berechnet die Degussa Bank 1,00 Euro.

Kredit- und EC-/Girocard: Die Degussa Girocard kostet 7,50 Euro im Jahr. Diese Gebühr wird erstattet, wenn ein monatlicher Gehaltseingang in Höhe von mindestens 750 Euro erbracht wird.

Kreditkarten: Eine Global CashCard als Mastercard Kreditkarte kostet stolze 64 Euro. Die Gebühr wird ab einem Jahresumsatz in Höhe von 5.000 Euro erstattet. Darüber hinaus gibt es ein paar weitere Kartenmodelle von MasterCard und Visa zwischen 30 und 94 Euro.

Bargeld abheben: Kostenfrei mit der Girocard in Deutschland bei allen CashPool Banken und Automaten der ING-DiBa, die meistens an Aral-Tankstellen zu finden sind. Im €-Ausland kostet die Abhebung mit Girocard 1%, mindestens 3,95 Euro, aber maximal 5 Euro. Wer die Kreditkarte einsetzt zahlt im Schnitt etwas mehr als 2 % Gebühren. Abhebungen mit der Global Cash Card sind weltweit entgeltfrei.

Bargeldlos bezahlen:In Euroländern mit Girocard kostenfrei; in Nicht-Euroländern wird 1%, mind. 0,77 Euro berechnet. Beim Einsatz der Standard-Kreditkarte außerhalb des Euroraumes wird das Degussa Girokonto mit 1 % des getätigten Umsatzes belastet. Die Bedingungen weiterer Banken im Vergleich finden Sie unter "Geldabheben und bezahlen im Ausland".

Dispokredit & Kontoüberziehung: Ein Dispo ist auf Antrag möglich. Es sind aber regelmäßige Einkünfte nachzuweisen. Der aktuelle Dispozins beträgt 9,90 %. FÜr die geduldete Überziehung berechnet die Degussa Bank derzeit 14,50 % pro Jahr. Vermeiden Sie die Kontoüberziehung, das ist immer teuer. Egal wie niedrig der Zinssatz auch ist.

Unterschied GiroBasic und GiroDigital

Die Kontomodelle unterscheiden sich lediglich darin, dass die Jahresgebühr für die Girocard in Höhe von 7,50 Euro ab einem monatlichen Gehaltseingang nin Höhe von 750 Euro erstattet wird. Auch die Jahresgebühr für die Global CashCard gibt es bei einem Jahresumsatz von mindestens 5.000 Euro zurück. Warum es dafür zwei Kontomodelle gibt, weiß wohl nur die Degussa Bank. Fakt ist: Mit 750 Euro Gehaltseingang heißt das Konto "GiroDigital" und ohne Gehaltseingang eben "GiroBasic".

ähnliche Girokonten ohne Grundpreis:

  1. DKB Girokonto
  2. ING-DiBa Girokonto
Änderungen und Aktionen:

17.07.2016: Umstellung der Kontomodelle auf Giro Digital und Giro Basic; Girocard kostet jetzt 7,50 €

Copyright © 2016 www.girokonto-vergleich.net