3 Postbank Geschäftskonten im Vergleich

Aktualisiert am

Das kleinste Geschäftskonto der Postbank kostet jetzt 5,90 Euro, wenn der Habensaldo durchschnittlich mehr als 5.000 Euro beträgt. Liegt er zwischen darunter werden 5,90 € fällig. Die anderen Kontomodelle kosten jeweils 12,90 Euro und 16,90 Euro monatlich und haben dafür mehr Buchungen inklusive und weitere Leistungen an Board.

Postbank Geschäftskonto Vorteile:

zum Angebot

Welche Gesellschaftsformen sind möglich?

Einzelunternehmer wie Selbstständige und sonstige Gewerbetreibende, freie Berufe, GmbHs, GbRs, Wohnungseigentümer-Gemeinschaften, eingetragene Vereine, AGs, KGs, OHGs, Behörden, Rechtsanwälte.

Postbank Geschäftskonten im Vergleich:

Business Giro Business Giro aktiv Business Giro aktiv plus
Grundpreis mtl. 5,90 € mit 5.000 € Habensaldo
9,90 € ohne Habensaldo
12,90 € 16,90 €
beleglose Buchungen 0,20 € 0,12 € 0,08 €
beleghafte Buchungen 1,50 € 1,50 € 1,50 €
Bareinzahlungen mtl. 5 x kostenfrei, jede weitere 3 Euro 5 x kostenfrei, jede weitere 3 Euro 5 x kostenfrei, jede weitere 3 Euro
Nicht SEPA Zahlungsverkehr pro Buchung mind. 5 €, maximal 40 € mind. 5 €, maximal 40 € mind. 5 €, maximal 40 €
Business Girocard 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Business Business Card p.a. 30,00 € 30,00 € 30,00 €

Für wen ist welches Postbank Business Giro geeignet?

Das "kleinste" Geschäftskonto Postbank Business Giro ist für Freiberufler und Unternehmen interessant, die nur wenige beleglosen Buchungen im Monat haben, hin und wieder Bareinzahlungen leisten und ein ständiges Guthaben von durchschnittlich 5.000 Euro vorweisen können. Die Business Kreditkarte kostet hier 30 Euro jährlich. Wer knapp 13 Euro Kontoführungsgebühren im Monat akzeptiert, erhält mit dem Business Giro Aktiv ein Geschäftskonto inkl. Kreditkarte, dass sich ab etwa 40 Buchen im Monat lohnt.

Das teuerste Postbank Business Konto heißt Giro aktiv Plus und beinhaltet neben Giro- und Kreditkarte auch ein Business-Depot. Mit knapp 17 Euro im Monat lohnt sich dieses Geschäftskonto erst ab mehr als 100 Buchungen im Monat. /p>

Details

Banking: Sie können als Postbank Business Kunde auf allen Wegen auf Ihr Geschäftskonto zugreifen. Online, per Telefon oder über die Postbank Finanzcenter. Für beleglose Überweisungen per Internet berechnet die Postbank 0,20 Euro, 0,12 Euro und 0,08 Euro. Erteilen Sie den Auftrag in der Filiale, per Scheck oder lassen sich Bargeld am Schalter auszahlen, wird für den Auftrag 1,50 Euro fällig.

Karten: Girokarte immer kostenlos. Die Postbank Kreditkarte ist für alle Inhaber erst ab dem Business Giro aktiv inklusive. Beim kleinen Business Giro kostet die erste VISA Business Kreditkarte 30 Euro in der Standardausführung und 80 Euro in der Variante Gold. Ab 12.500 Euro Jahresumsatz erhalten Sie die Gebühren der Goldkarte zurück. Für den Bargeldbezug mit den Postbank Business Kreditkarten zahlen Sie immer 2% des Betrages, mindestens jedoch 5 Euro. Am Schalter werden 3% fällig. Das ist fett.

Kartenzahlungen im Euroland sind immer kostenfrei. Außerhalb der EU und in Ländern ohne den Euro als Zahlungsmittel berechnet die Postbank 1,50 % für den Karteneinsatz. Inklusive sind darüber hinaus einige Versicherungsleistungen (Gold) und ein Reiseservice (Klassik und Gold). Die aktuelle Guthabenverzinsung beträgt 0,01 Prozent.

Was dieses Konto sonst noch bietet

Inklusive Leistungen dieses Geschäftskontos ist ein Kontokorrentkredit und alle Services des Postbank Business Centers. Bargeldabhebungen sind, wie gewohnt, an allen CashGroup Automaten möglich. Für Nicht-SEPA-Auslandszahlungen berechnet die Postbank bei Zahlungseingängen 0,5 ‰ vom Auftragswert; mind. 5 Euro, maximal 30 Euro. Zahlungsausgänge kosten 0,8 ‰ vom Auftragswert; mind. 6 Euro und maximal 40 Euro.

Lohnt sich das Postbank Business Giro? Rechnen wir nach: Visa Business (30 € jährlich) oder Prepaid im ersten Jahr kostenfrei. Dann 15 beleglose Buchungen für insgesamt 3 Euro pro Monat. Grundgebühr ohne 5.000 Euro Habensaldo macht 9,90 Euro. Ergibt rund 185 euro im Jahr bei nur 15 Buchungen! Wer mindestens 5.000 Euro Habensoldo im Monat hat spart jährlich 48 Euro, was am Ende trotzdem Kontoführungsgebühren in Höhe von rund 137 Euro nach sich zieht. Das sind mehr als 10 Euro im Monat.

Ich persönlich würde mir gerade als kleiner Freiberufler ein kostenloses Geschäftskonto bei Fidor oder N26 einrichten. Das spart am Anfang eine Menge Geld. Am Ende muss das Postbank Geschäftskonto natürlich zu Ihnen passen und darf nicht zu teuer werden. Zum Beispiel wenn Sie immer unter 5.000 Euro Habensaldo sind, kostet es 9,90 Euro im Monat. Sehen Sie sich die Alternativen in meinem Firmenkonto Vergleich an.

Änderungen und Aktionen:

04.05.2017: Neue Postbank Business Modelle ab 22. Mai; alles wird teurer
02.05.2016: Neukundenaktion: jetzt bis zu 200 Euro in Amazon Gutscheinen für Aktivierung von Features
11.02.2016: 1 Jahr keine Grundgebühr und 50 € Amazon Gutschein für die ersten 2.400 Neukunden

weitere Angebote der Postbank:
  1. Postbank Giro plus
  2. Postbank Giro extra plus

Copyright © 2017 www.girokonto-vergleich.net